PEATworld - PEAT
Praxis für Energetische Psychologie & PEAT
Aktuelles     Hilfe zur Selbsthilfe     Bücher     Newsletter     PEAT-Therapeuten     Forum     Erfahrungsberichte     Links 

Aktuelles
PEAT

Spiritual Technology

Quick Goals

Polaritäten-Integration

PEAT Ausbildung



> Einzelarbeit & Therapie



Workshops 2018


Die meisten Spiritual Technology Methoden sind auch über Skype vermittelbar.
Falls Sie eine bestimmte Methode gerne im Einzelcoaching erlernen bzw. erfahren würden, schicken Sie mir einfach eine Mail.

Abgesehen von Einzelcoachings bieten wir für 2018 neue Workshops an:




4 Tage Selbsthilfe- und Transformationsarbeit
mit Vladimir Stojakovic


Vladimir Stojakovic, einer der weltweit erfahrensten Spiritual Technology Trainer, rechte Hand von Zivorad Slavinski und Entwickler des „INTEGRA PROTOKOLLS“ (einem äußerst effektiven psychospirituellen System) kommt zum ersten Mal nach Deutschland.
In 2 Workshops unterrichtet er zwischen dem 1. und 4. November 2018 in München die Systeme „INTEGRA PROTOKOLL“ und „MEMENTO“, die noch nie zuvor in Deutschland präsentiert wurden.


Terminplan:

Tag 1 und 2: am Donnerstag und Freitag, 01. und 02. November 2018:
- Integra Protokoll

Tag 3 und 4: am Samstag und Sonntag, 03. und 04. November 2018:
- Memento


Mehr zu den einzelnen Workshops weiter unten im Text.

Veranstaltungsort: München (die Details werden rechtzeitig bekannt gegeben)
Die Workshops können einzeln oder gemeinsam gebucht werden.


Workshop




Frühbucher
bis zum
30. September


Danach




INTEGRA
PROTOKOLL

Tag 1+2


310 €




360 €




MEMENTO
Tag 3+4


310 €



360 €



Gesamtpaket
Alle 4 Tage



550 €



610 €



Für Buchungen setzt Euch bitte per E-mail unter
info@peatworld.de mit uns in Kontakt.

Bei Stornierung bis zum 30. September wird die Teilnahmegebühr zur Hälfte zurück erstattet.
Bei späterer Stornierung ist keine Rückerstattung der Teilnahmegebühr möglich.

Achtung: Der Besuch der Workshops geschieht auf eigene Verantwortung. Wie bei allen Seminaren, bei denen es um Psychologie, Spiritualität und Emotionen geht, sollten Personen, die unter Depressionen oder anderen psychischen Erkrankungen leiden und Medikamente dagegen einnehmen müssen, vorher mit ihrem betreuenden Arzt darüber sprechen.




Zu Vladimir Stojakovic:


Vladimir Stojakovic ist einer der längsten und engsten Mitarbeiter Zivorad Slavinskis und einer der erfahrensten Anwender von Spiritual Technology. Er ist international als PEAT Trainer tätig und arbeitet regelmäßig mit dem amerikanischen Erfolgs-Coach Tony Robbins zusammen.

Vladimir begann seine spirituelle Reise Ende der 80er Jahre und beschrieb seine Erfahrungen später eindrucksvoll in seinem Buch „SPIRITUAL TECHNOLOGY: A JOURNEY INTO ONESELF“. Vor einigen Jahren entwickelte er dann aus der Quintessenz seiner Erfahrungen sein eigenes psychospirituelles System, das sogenannte „Integra Protokoll“.

Dieses bestand Anfangs nur aus einer Version, die er in seinem Buch „INTEGRA PROTOKOLL: Wie man innere Konflikte integriert“ veröffentlichte. Da sich diese Technik jedoch für viele Anfänger als zu schwierig erwies, erweiterte Vladimir sein System um eine etwas leichter durchführbare Variante, die für die Mehrheit der Klienten und Anwender geeignet ist, sowie um eine Variante für „besonders schwere Fälle“. Diese beiden Versionen werden bisher nur im Rahmen seiner Workshops unterrichtet.

Eine weitere Methode, in der Vladimir über einzigartige Kenntnisse verfügt, ist die von Zivorad Slavinski entwickelte Technik zur Rückführung in vergangene Leben und deren Integration „Memento“. Vladimir ist derzeit der einzige von Zivorad Slavinski lizensierte Memento Trainer weltweit und hat Memento bereits an hunderten von Klienten angewendet.





Integra Protokoll


Das Integra Protokoll ist eine psycho-spirituelle Methodengruppe, mit der sich innere Konflikte sehr effektiv beseitigen lassen. Mithilfe des Integra Protokolls kann man sowohl emotionale Probleme und Traumata lösen, negative Überzeugungen überwinden, Polaritäten integrieren und die eigene spirituelle Entwicklung beschleunigen.

Das Integra Protokoll besteht aus drei Methoden: einer Anfängerversion, einer Normalversion und einer Fortgeschrittenenversion.
Alle drei Versionen sind leicht zu lernen und anzuwenden. Die Fortgeschrittenenversion ist jedoch etwas anspruchsvoller als die anderen und dauert etwas länger. Alle drei können sowohl mit anderen Personen als auch als Selbsthilfemethoden durchgeführt werden.

Beim Integra Protokoll arbeitet man mit Identitäten und Entscheidungen. Dies ist für psychotherapeutische und spirituelle Arbeit von großer Wichtigkeit, da beide Schlüsselelemente für emotionale Probleme und die spirituelle Entwicklung darstellen.

Mithilfe des Integra Protokolls können problematische Identitäten erkannt und integriert werden, wodurch mit einem Streich emotionale Probleme gelöst und die spirituelle Entwicklung beschleunigt wird.

Die Anwendungsbereiche des Integra Protokolls:
Die Integra Protokoll Methoden können sehr effektiv auf alle emotionalen Zustände oder Reaktionen angewendet werden, wie zum Beispiel:
• Emotionale Probleme
• Negative und traumatische Erfahrungen
• Ziele, bzw. negative Reaktionen, die uns daran hindern, an unseren Zielen zu arbeiten
• Negative und einschränkende Überzeugungen
• Polaritäten

Was ist das Besondere am Integra Protokoll:
• Es integriert innere Konflikte (auch vielschichtige Konflikte)
• Es ist auf Entscheidungen und Identitäten als Schlüsselelemente von emotionalen Problemen fokussiert und ermöglicht somit deren effiziente Auflösung
• Es ist auf den Prozess der De-Identifizierung als ein Schlüsselelement der spirituellen Entwicklung fokussiert, wodurch diese beschleunigt wird
• Die Techniken und deren Theorie sind sehr einfach verständlich
• Die Anwendung ist sehr leicht

Die Anfängerversion:
Beseitigt emotionale Reaktionen und Zustände, integriert Konflikte und hilft dabei, diese zu erkennen sowie die darin enthaltene Ladung zu integrieren. Sie ist schnell und einfach anzuwenden.

Die Normalversion:
Beseitigt emotionale Reaktionen und Zustände, integriert Konflikte und hilft dabei, diese zu erkennen. Sie integriert größere Mengen an Ladung. Sie ist relativ schnell und einfach anzuwenden, integriert ausgewählte Polaritäten, ermöglicht die Erfahrung der Einheit und Ganzheit jenseits der Polaritäten.

Die Fortgeschrittenenversion:
Beseitigt emotionale Reaktionen und Zustände, integriert Konflikte und hilft dabei, diese zu erkennen. Sie integriert auch vielschichtige innere Konflikte, integriert die größte Mengen an Ladung. Sie ermöglicht spirituelle Zustände, integriert höhere Identifikationen, eröffnet den Zugang zu sehr alten und schwer zu erreichenden Schichten des Unbewussten, führt in einen Zustand ohne Identitäten (Präsenz), integriert spontan auftauchende Polaritäten und fördert die Wahrnehmung des Wechsels zwischen den Seiten in einem Konflikt.

Welchen Gewinn kann man sich von der Anwendung des Integra Protokolls erwarten:
• Allmähliche Befreiung vom Leiden
• Man muss keine negativen Zustände mehr ertragen
• Die Befreiung der Ladung, die in Problemen, Zielen, Traumata und Überzeugungen gebunden ist
• Integration von Polaritäten
• Verbesserung der Lebensqualität
• Beschleunigte spirituelle Entwicklung (schnellere De-Identifizierung)
• Besseres Verständnis der spirituellen Entwicklung
• Besseres Verständnis davon, wie wir funktionieren
• Wiedererlangung der Ganzheit im Gegensatz zu Fragmentierung und innerer Konflikthaftigkeit
• Verbesserte Fähigkeit an eigenen Zielen zu arbeiten
• Verringerte allgemeine Reaktivität
• Allmähliche Befreiung von feststeckender Aufmerksamkeit

Über den Integra Protokoll Workshop:
• Sie lernen alle drei Integra Protokoll Methoden sowohl für die Selbstanwendung als auch für die Anwendung an anderen
• Der Workshop ist Praxisorientiert
• Der Workshop dauert zwei Tage je 6 Stunden.
• Es sind keine Vorkenntnisse nötig
• Es wird die individuelle Anwendung geübt



Memento


Memento ist eine nicht-hypnotische Methode zur Erinnerung an frühere Leben und deren Integration. Sie wurde ursprünglich von Zivorad Slavinski entwickelt und dient der Förderung der persönlichen und spirituellen Entwicklung.

Das Ziel von Memento besteht darin, die negativen Einflüsse (mentale und emotionale Ladung) aus früheren Inkarnationen auf unser gegenwärtiges Leben zu beseitigen.

Die Klienten bekommen ein Verständnis der früheren Inkarnation und bewerten diese kritisch im Hinblick auf ihr gegenwärtiges Leben.
Die Klienten bekommen ein besseres Verständnis ihres gegenwärtigen Lebens, ihrer Persönlichkeit, Wahrnehmung, Ziele, Probleme, Beziehungen, Verhaltensweisen, Lebensumstände etc.

In vielen Fällen erlangen die Klienten Einsichten bezüglich ihrer Beziehungen mit Personen ihres gegenwärtigen Lebens. Dies befähigt sie, diese zu verstehen und diese Beziehungen zu verbessern bzw. sich daraus zu befreien.
In einigen Fällen werden Persönlichkeitseigenschaften befreit, die in früheren Leben blockiert wurden.
Es ist möglich, eine Memento Sitzung von einem gegenwärtigen Problem aus zu starten und deren Verbindung zu früheren Inkarnationen zu finden.
Manchmal entdeckt man in einer Sitzung Entities oder abgespaltene Persönlichkeitsanteile und integriert diese zurück in den Rest der Persönlichkeit.
Aus spiritueller Sicht befreit Memento Teile der Persönlichkeit, die in der Vergangenheit feststecken und integriert diese zurück in den Rest des Seins. Dadurch wird der Klient befähigt, mehr im Hier und Jetzt zu leben, bewusster zu sein und weniger egoistisch.
Das wichtigste an Memento ist jedoch die Entdeckung der Entscheidungen, die jede Person am Ende jeder Inkarnation für die Zukunft trifft. Diese Entscheidungen sind es, die uns im Hier und Jetzt beeinflussen. Sie bestimmen unsere Persönlichkeit, Wahrnehmung, Ziele, Probleme, Beziehungen, Verhaltensweisen, Lebensumstände etc.

Memento Prozesse dauern in der Regel 30-60 Minuten.

Was ist das Besondere an Memento:
• Es ist eine Methode zur Erinnerung und Integration früherer Leben
• Es zielt darauf ab, die Ladung aus früheren Leben zu beseitigen
• Es zielt darauf ab, die Entscheidung zu identifizieren, die man am Ende eines früheren Lebens getroffen hat.
• Es kann Probleme erreichen, die tief im Unbewussten einer Person vergraben liegen.
• Es kann Entities integrieren, bzw. unsere abgespaltenen Persönlichkeitsanteile
• Es kann Persönlichkeitseigenschaften befreien, die in früheren Inkarnationen verloren gegangen sind.

Über das Memento Anwender Seminar
• Das Memento Training besteht aus zwei Teilen: Technischen Instruktionen und Sitzungen
• Die Teilnehmer geben und erhalten zwei Memento Sitzungen, der Rest ist Technik- Schulung
• Die Teilnehmer führen einander durch den Prozess, ihre vergangenen Leben zu erinnern und zu integrieren.
• Wir können ein vergangenes Leben im Zusammenhang mit einem Problem oder einer Beziehung aufsuchen, oder einfach irgendein für uns wichtiges früheres Leben.
• Im Memento Training wird den Teilnehmern das Vertrauen und die Fähigkeit vermittelt, andere effektiv durch den Prozess der Erinnerung und Integration früherer Leben zu führen.
• Der Workshop geht über zwei Tage je 6 Stunden.
• Es sind keine Vorkenntnisse nötig



Für weitere Informationen und Buchungen nehmen Sie bitte über
info@peatworld.de
Kontakt mit mir auf.

Weitere Informationen zu uns: www.peatworld.de